fbpx
Reinhören!! — Vierkanttretlager – Krieg&Krieg
27. März 2015
Reinhören!! — TSG – Trink- und Sing-Gemeinschaft
3. Juni 2015

REVIEW — F.B.I. – Für die Menschen

Das Orchester der Freibierideologen, veröffentlichte zu seinem 20ten Bandjubiläum, ihr neustes Machwerk ‘Für die Menschen‘. Dieses Album ist hoch brisant und politisch top aktuell.

Schon Erich Mielke erkannte die Gefahr der sogenannten ‘Skiheads‘. Eine Jugendsubkultur, die mit Brettern an den Füßen, regionale  Rodelberge unsicher machte und somit die unschuldigen Bürger, des Bezirkes Cottbus, in schlaflose Nächte trieb. Herr Mielke sah nur eine Chance. Durch die Verlagerung der Abgaswolken aus Bitterfeld, erzeugte das Cottbuser MfS (Ministeriums für Staatssicherheit) eine globale Erderwärmung und das Problem schien gelöst. Doch mit dem Wegfall der Mauer, kamen kriminelle Schneekanonenvertreiber in die neuen Bundesländer und es kam zu einem neuen Erstarken dieser Subkultur. Seit 1991 sieht man sie wieder vermehrt von Pückler-Pyramiden gleiten.

Der Albumtitel ist nicht nur eine hohle Phrase. F.B.I. sorgen sich sogar um euer wichtigstes, orales Werkzeug. Es geht dabei um ‘Eure Zähne‘. Denn “Alkohol zersetzt das Zahnbein, Plaque hingegen führt zu Zahnstein“. Anbei angemerkt: Die Ärztekammer Berlin – Brandenburg hat verkündet, die Erinnerungskarten für eure jährliche Zahnvorsorge einzustellen und die Bonushefte zu erneuern. Besagte Bonushefte kommen jetzt im schicken A6 Format zu euch nach Hause und werden mit elektronischen Stempeln versehen. Nach 8 Monaten ertönt dann dieses Lied aus der Karte und erinnert euch daran, zum Zahnarzt zu gehen. Eine grandiose Idee.

Doch weiter in der Songauswahl.

M.u.r.u.r.o.a‘ – Kurz und knapp. Ein strahlendes Beispiel dafür, dass wir Frauen akzeptieren sollten wie sind.

Mit ‘So Breit‘ erinnern euch F.B.I. an eine weitere, wichtige Sache. Nach einem langen Abend, mit diversen Devotionalien, sollte man das Haus nie am nächsten Morgen ohne Klopapier oder 6 Paar Socken verlassen.

Echt jetzt? Nochmal der Song ‘F.B.I.‘? War das nicht auch schon aufm ersten Album? Nagut. Die internationale Stift- und Papierkrise, engt auch die Künstler in ihrer Kreativität ein.

Boulevard der gebrochenen Knochen‘ ist ein Aufruf an euren Sportsgeist. Wer jetzt denkt: „Oh nein, schwitzen!“, liegt falsch. Dabei handelt es sich um eine Trendsportart aus Pilsatorien und Kurzen. Der Ablauf ist glücklicherweise relativ einfach und doch sollte man sich an die strikten Regeln halten. Man beginne mit der Aufnahme von Flüssigkeiten um späterer Dehydrierung vorzubeugen! Die Flüssigkeit wird dabei in dunklen Räumen aufgenommen. Das kann und darf einige Stunden in Anspruch nehmen. Nach Beendigung der innerlichen Füllung, begibt man sich auf die Straße und es heißt “Sport frei“. Viele junge Bands singen ständig über das Leben auf den Straßen, doch nur F.B.I. haben den “Spirit of the Streets“ über Jahre beobachtet und geben ihn jetzt an euch weiter. Denn um diesen Geist zu verstehen, braucht man keine Phrasen, sondern ein Kissen auf dem Fenstersims.

Nicht ohne Grund wird noch ein Lied vom ersten auf das jetzige Album gepackt, denn dieses war und bleibt politisch top aktuell. Es geht um die “Strahlen aus dem Weltenall“. ‘Plan 10‘ – die Grundlage für die wissenschaftlichen Arbeiten, von Hagen Stoll.

Mit ‘Angora-Skins‘ hat nun auch der Tastenmann (mitunter als einer der “Ur-F.B.I.-ler“ bekannt) sein eigenes Lied bekommen. Herzlichen Glückwunsch. ‘Schwanensee‘ ist quasi das ‘Omas Raus‘-Reloaded. Es bleibt tagtäglich und für immer aktuell.

 

Ich persönlich bin entzückt, nach gefühlten 192.634 Preiswechseln an deutschen Zapfsäulen, wieder einen frischen Tonträger, von diesen betagten aber doch frischen Männern, in den Händen halten zu dürfen. Ich verspreche jetzt schon, dass es das Album des Jahres 2015 und 2683 wird. 2684 wird die Menschheit nicht mehr nach Dinosauriern suchen, sondern nach diesen grandiosen Musikern.

 

 

Bis dato gab es nur eine Möglichkeit, das neue Werk der Freibierideologen, käuflich zu erwerben. So geschehen auf dem “20 Jahre F.B.I. – Jubiläumskonzert“, am 11.04., im Gladhouse Cottbus. Die nächste Chance ergibt sich beim “20 Jahre F.B.I. – Teil 2“. Stattfindend am 13.06. und ebenfalls im Gladhouse Cottbus. Man munkelt, diesmal auch als Vinyl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!