fbpx
REVIEW — Steffi Bella & Friends – A Tribute to France Gall
19. August 2015
REVIEW — Gerard – Neue Welt
3. September 2015

REVIEW — Volxsturm – Massenuntauglich

Nach 26 Jahren Bandgeschichte, veröffentlichen Volxsturm ihr siebentes Machwerk, mit dem Titel ‘Massenuntauglich‘.

Erhältlich ist das Album bei Sunny Bastards, in verschiedenen Formaten. Zum einen in der auf 500 Stück limitierte Collector‘s-Box. Die Box beinhaltet das Album als Digipack, ein Beertowel mit der Aufschrift “Kneipenjungs“, eine bedruckte Volxsturm-Kotztüte, ein Bierdeckel-Set und zwei Aufkleber. Zum anderen, gibt es ein Bundle, welches das neue Album als silbernes Vinyl, eine Volxsturm Shirt und das Beertowel beinhaltet. Das LP-Bundle ist auf 100 Stück limitiert.

Für alle unter euch, die nichts auf Bundles und Sammler-Boxen geben, ist das Album auch als limitierte Vinyl-Version, in schwarz oder silber, sowie als CD-Digipack erhältlich.

Das Digipack erscheint im massenuntauglichen Hochformat und wirkt massentauglich hochwertig.
Folie ab und klapp/klapp, da ist der Silberling. Auch das dicke Booklet macht einiges her. Im Gegensatz zu anderen XY Booklets, finden sich neben den Texten, keine Fotos der Bandmitglieder. Das komplette Booklet ist mit Grafiken durchzogen und stellt die Bandmitglieder mal auf eine andere Art und Weise dar.

Aber ist der Inhalt wirklich “Massenuntauglich“?

Das ‘Intro‘ hat es auf jeden Fall in sich. Manch einer möge jetzt behaupten, dass ich spinne, aber das Intro könnte von einem Filmtrailer, aus dem Kino stammen oder als Trailer für eine Doku dienen, mit gesammelten Stimmen der Medien, in den letzten Monaten.

“Meinen Mittelfinger für die ganzen Spinner.“ – Massenuntauglich

Die Songs ‘Massenuntauglich‘ und ‘Wie weit können wir gehen?‘, liefern euch den Soundtrack für den Alltag. Für diejenigen, die auf eigenen und nicht auf fremden Beinen stehen. Menschen die noch Dinge hinterfragen, anecken und sich das Selbstdenken, nicht verbieten lassen.

“Längst vergangene Tage, die ich im Herzen trage.“ – Bootboy Sinfonie

Was scheinbar auf keinem Volxsturm Album fehlen darf, ist eine Hommage an den Skinheadkult. Mit ‘Bootboy Sinfonie‘ erinnern sich die, doch schon in die Tage gekommenen Herren, an ihre Jugend. Volxsturm stellen wieder einmal klar, wer sie sind und woher sie kommen. Sie waren jung, sie waren Skinheads. Sie sind heute betagter und sind noch immer Skinheads. Sie werden älter und sie bleiben Skinheads. Sie waren verbunden mit der Szene und sie bleiben es.

“Mein Schicksal soll so sein.“ – Ich bereue nichts

‘Ich bereue nichts‘? Den Menschen, der nichts bereut, möchte ich mal kennen lernen. Was man aber nie bereuen sollte, ist der Weg den man im Leben eingeschlagen hat. Auch wenn das Bier manchmal einen faden Beigeschmack hatte.

“Wir sind das Volk von Dichtern und Denkern. Nur fällt das Denken oftmals schwer.“ – Mutbürger

Jeden Montag, tümmeln sich irgendwo in Deutschland Aluhutträger, hören ihren “großen“ Rednern zu und glauben das Land und die Welt zu verändern. Doch das einzige was sie machen, ist stumpfen Rassismus beklatschen und Hass gegen Minderheiten schüren.

“Elegant und gut betankt.“ – Kneipenjungs

Ein Lied, über des jeden Lieblingsort und seine Bewohner. Pilschen in der Pfote, Kippe in der Schnute und Punkrock aus den Boxen.

“Don`t forget! Hardcore ist Punk.“ – Never trust a Hardcorekid (That has not listened to Punk)

Zu ‘Never trust a Hardcorekid‘, haben sich Volxsturm einen Gastsänger ins Boot geholt und das ist kein geringerer, als Roger Miret von Agnostic Front. Jener Roger Miret, der mit diesem Zitat in die Annalen, der subkulturellen Geschichte einging.

“Ein gleicher Weg, der uns zusammen hält.“ – Zusammen gegen die Welt

Gibt es etwas besseres, als mit alten Freunden, aus jungen Jahren, noch in fortgeschrittenen Jahren, zusammen zu stehen?

“Ich scheiß euch vor den Karren.“ – Anders

Ein Lied mit wichtigem Inhalt, in dieser düsteren Zeit. Lasst euch nicht benutzen, von irgendwelchen Arschlöchern, mit ihren rassistischen Weltanschauungen!

Fazit:

‘Massenuntauglich‘ ist deutlich rauer, härter und läuft bei mir persönlich deutlich runder als das Vorgängeralbum ‘Für ein kleines bisschen Wut‘. Man bekommt aber den gewohnt melodischen Punkrock, mit klarem Gesang. Ein Album mit klaren An- und Aussagen, die von Herzen kommen. Volxsturm beweisen woher sie kommen und wer sie sind. 

 

Bestellmöglichkeiten zum neuen Album:

Sunny Bastards Shop: http://bit.ly/1J3OrM5
EMP: http://bit.ly/1Lj0Kaq
Amazon: http://amzn.to/1Ji6Loh

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!