FESTIVALS — Green Juice Festival 2017
FESTIVALS — Landflucht Festival 2017
22. Juni 2017
REVIEW — Drop Out Chaos – Apocalypse
5. Juli 2017

FESTIVALS — Green Juice Festival 2017

Das Green Juice Festival feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Wie? 10 Jahre und ihr habt noch nie was vom Green Juice gehört? Na dann wird´s aber aller höchste Zeit.

Was noch mit 200 Besuchern in einem Bonner Park hinterm Elternhaus begann, ist jetzt zu einer Festivalgröße herangewachsen, welches sich mit inzwischen bis zu 7500 Besuchern, mehr als sehen lassen kann. Bonn ist es all die Jahre geblieben, das LineUp nicht. Denn auch wenn immer ein Augenmerk darauf gelegt  wurde, dass junge regionale Bands und Acts eine Bühne bekommen, was wir natürlich sehr feiern, so kamen auch immer bekanntere Künstler auf die LineUp-List und bereicherten den Platz in der Headliner-Spalte.

Hier mal ein kleiner Einblick in die LineUp-Historie des Green-Juice Festivals:

2008 – 200 Besucher

  • Doppelt so Schlecht
  • Roots Of Symphonie
  • Patented
  • Basement
  • Burning Seasons
2009 – 700 Besucher

  • Bandit
  • Patented
  • Basement
  • Resultat 0
  • Eternal Tango
2010 – 1500 Besucher

  • Coatslippers
  • Alex Amsterdam
  • 2 Times Wasted
  • Mofa
  • At the Farewell Party
  • Montreal
2011 – 3400 Besucher

  • Phantomine
  • Lake Cisco
  • The Blackberries
  • Adolar
  • Hello Bomb
  • Die Killerpilze
2012 – 4200 Besucher

  • Beautiful Vile
  • The Spoilt
  • Bourbon Seas
  • Montreal
  • 5Bugs
  • Bakkushan
2013 – 5000 Besucher

  • Goodbye Majority
  • The Black Sheep
  • Benzin
  • Tom Beck
  • Herrenmagazin
  • Blackmail
 

2014 – 6300 Besucher

  • Neufundland
  • Bedford Falls
  • SKAGB
  • Untertagen
  • Radio Havanna
  • Heisskalt
  • Itchy Poopzkid
2015 – 7100 Besucher

  • Black Lemon
  • Astairre
  • FJØRT
  • The Slapstickers
  • Rakede
  • The Gogets
  • Jupiter Jones
2016 – 7200 Besucher

  • Juri
  • Landgang
  • Flash Forward
  • City Light Thief
  • KMPFSPRT
  • Schmutzki
  • The Intersphere
  • Le Fly
  • Donots

 

In diesem Jahr geht es nun weiter und erstmals wird das Festival auf zwei Tage und zwei Bühnen vergrößert. Die VRS-Stage bietet abwechselnde Sets von DJs aus der Region und die Deutsche Post-Mainstage Rock, Alternative und Punkrock der feinsten Sorte.  Am 18. & 19.08.2017 erwarten euch dort Acts wie:

Lygo, The Prosecution, Blackout Problems, Adam Angst, Royal Republic, Millennia, Betamensch, Emma6, Alex Mofa Gang, Smile And Burn, Captain Planet, ITCHY und Madsen.

Und jetzt kommts… Dieses LineUp, an zwei Festivaltagen, auf zwei Bühnen, kostet euch nicht mehr als schmale 25 Euro (zzgl. Gebühren). Walter Freiwald lässt grüßen. Das kann sich mal sehen lassen.

Wer also Bock auf zwei Tage gute Musik, gute Laune, eine echt schönen Location auf dem Festivalgelände Neu-Vilich und das zu einem mehr als fairen Preis hat, ist hier an der richtigen Adresse. Kommet zu Hauf! Wir werden da sein.

Wann:

18. – 19.08.2017

Wo:

Festivalgelände Neu-Vilich

Wie:

TICKETS

FREITAG, 18.08.2017

21:40 Uhr Royal Republic
19:55 Uhr Adam Angst
18:15 Uhr Blackout Problems
16:40 Uhr The Prosecution
15:30 Uhr LYGO
14:30 Uhr Einlass

 

SAMSTAG, 19.08.2017

21:40 Uhr Madsen
19:55 Uhr Itchy
18:15 Uhr Captain Planet
16:40 Uhr Smile and Burn
15:25 Uhr Alex Mofa Gang
14:20 Uhr Emma6
13:25 Uhr Betamensch
12:30 Uhr Millennia
11:30 Uhr Einlass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.