NACHBERICHT/FOTOS — Rocken am Brocken 2017
NACHBERICHT/FOTOS — Helene Beach Festival 2017
8. August 2017
AWARDS — Preis für Popkultur 2017
5. September 2017

NACHBERICHT/FOTOS — Rocken am Brocken 2017

Zum Fuße des Brockens, verwandelten rund 7000 Besucher den kleinen Ort Elend bei Sorge, zum Festivalmekka des Harzes. Das Festival Rocken am Brocken punktet aber nicht nur durch die idyllische Lage mitten im Naturschutzgebiet des Harzes, sondern auch durch sein Konzept und der Übersichtlichkeit des Festivalgeländes.

Wer es an diesem Wochenende eher ruhig angehen wollte, konnte im Klangnest den verschiedenen Künstlern bei ihren stromlosen Darbietungen lauschen. Und dabei war es ganz egal ob man sich seicht zur Musik bewegte oder in den zuvor errichteten Sitzgelegenheiten Platz nahm. Wollte man eher der elektronischen Musik frönen, hatte man in der Hexenhütte oder im Zauberwald die Gelegenheit dazu. Aber auch die Brockenbühne, hatte ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Ob in der Sonne sitzend bei Pohlmann oder im absoluten Ausnahmezustand bei Feine Sahne Fischfilet ins Schwitzen kommen. Zudem war auch die musikalische Programmgestaltung so gewählt, dass man sich getrost Tagestickets kaufen kann.

Was uns auch noch sehr angenehm aufgefallen ist, dass wir noch nie auf einem Festivalgelände so schnell was zu trinken oder zu essen in den Händen hatten. Super flinke und freundliche Menschen an den Zapfhähnen und den Öfen. Solltet ihr einmal erwägen das RaB zu besuchen dann könnt ihr auch euer Frühstück getrost zu Hause vergessen. Nehmt den Fußweg bis in das Dorf in Kauf und besucht den Imbisswagen der Feuerwehr. Die netten Damen versorgen euch mit einem Frühstück wie bei Mutti oder Omi und das zu einem humanen Preis. Wir müssen gestehen: Eins der besten „Festival-Frühstücke“ ever!

Wir zollen unseren Dank dem RaB Team, wünschen viel Erfolg in den nächsten Jahren und hoffen, dass die gesammelten Unterschriften zum Erhalt der geschaffenen Installationen, etwas bewirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.